Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Suchen & Buchen

Kräuter & Gewürze im Advent

Willkommen zum 7. und letzten Teil unserer kleinen, aber feinen Blogreihe!

Am 28. November 2020 würde eigentlich unser inzwischen 3. Kräuter & Gewürze Abend mit Christiane Ebert von Herby & Spicy stattfinden. "Eigentlich" ist für uns fast zum Unwort der Corona-Pandemie geworden. Denn natürlich muss auch diese Veranstaltung Corona-bedingt ausfallen.

Wir wollen Euch aber trotzdem nicht so ohne was in die Adventszeit entlassen und haben bei Christiane und unserem Küchenchef Sven ein paar Infos und Tipps über eine Reihe von Gewürzen für Euch herausgekitzelt.

Habt viel Spaß beim Lesen und vielleicht sogar ausprobieren!

 

Teil 7: Gewürznelken

Herkunft:

Ursprünglich stammt der Gewürznelkenbaum von den Molukken (Gewürzinseln), wird aber zwischenzeitlich weltweit angebaut. Seine rosafarbenen Blütenknospen haben getrocknet als Gewürznelken Einzug in unsere Küche gefunden. Wegen ihrer einem Nagel ähnelnden Form ist auch der Begriff "Nägeli" im allemanischen Sprachraum geläufig.

Verwendung in der Küche:

Gewürznelken werden im Ganzen oder gemahlen verwendet. Sie haben ein intensives, süßliches Aroma mit einer leicht scharfen Note und sollten daher sparsam verwendet werden.

Nelken passen zu Fleisch- und Fischgerichten, Gebäck, Rotkraut, Sauerkraut, Fruchtkompott und -Mus. Auch in einigen Likören sind sie Gewürzbestandteil. Sie harmonieren sehr gut mit Zimt, Piment und Ingwer.

Traditionelle Anwendung in der Naturheilkunde:

Gewürznelken stärken das Immunsystem und wirken auf alle Verdauungsfunktionen förderlich und appetitanregend. Bei Mundschleimhaut-Entzündungen helfen sie desinfizierend und können gekaut (1-2 Stück) bei Zahnschmerzen Linderung verschaffen.


Rezept-Tipp aus der Familien-Schatzkiste:

Früchtebrot

200 g gehackte Haselnüsse, 200 g Backpflaumen, 200 g Feigen, Rosinen, eventuell Birnen und/ oder getrocknete Aprikosen (insgesamt etwa 400 g Trockenfrüchte) und 750 g ohne Schale geriebene Äpfel zusammen mit 200 g Zucker, Zimt, Nelkenpulver, Kakao und einem guten Schuss Rum vermengen und über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag 500 g Mehl und ein Päckchen Backpulver untermischen, in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform geben und für 90 Minuten bei 150° backen.

Schmeckt köstlich pur oder mit Butter!

­­


Das war unser letzter Teil der Blogreihe "Kräuter & Gewürze im Advent". Wir hoffen, unsere Reihe hat Euch gefallen und Ihr seid ein bisschen schlauer geworden. Wir freuen uns über Eure Rückmeldungen und wünschen Euch eine schöne Adventszeit!

"Teil 1 - Sternanis" könnt ihr nochmal hier nachlesen!

"Teil 2 - Koriander" könnt ihr nochmal hier nachlesen!

"Teil 3 - Zimt" könnt ihr nochmal hier nachlesen!

"Teil 4 - Muskat" könnt ihr nochmal hier nachlesen!

"Teil 5 - Piment" könnt ihr nochmal hier nachlesen!

"Teil 6 - Galgant" könnt ihr nochmal hier nachlesen!

 

P.S.: Normalerweise sind wir sehr zurückhaltend mit offensiven "Kauf-Doch" Aufforderungen an unsere Gäste, da das nicht unser Stil ist. Ebenso wie wir in der Hotellerie und Gastronomie ist auch der Einzelhandel in Meersburg durch die Pandemie schwer gebeutelt. Deswegen freuen wir uns, wenn Ihr das ein oder andere Weihnachtsgeschenk bei Herby & Spicy oder den anderen Meersburger Einzelhandelsgeschäften für Eure Lieben oder auch Euch selbst entdeckt. Bei uns an der Rezeption oder auf unserer Website gibt es natürlich Gutscheine oder - bei auswärtigen Gästen - freuen wir uns selbstverständlich auch über einen Besuch im nächsten Jahr! VIELEN DANK!

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare