Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Suchen & Buchen

Die Klassiker - 10 Ausflugsziele am Bodensee, die einfach dazu gehören

Die Bodenseeregion hat unzählige Sehenswürdigkeiten und für jeden Geschmack etwas zu bieten. Burgen, Schlösser, Klöster, Museen, Wander- und Radwege, Thermen, Tier- und Freizeitparks oder schöne Städte für einen gemütlichen Stadtbummel - die Liste ließe sich beinahe endlos fortführen. Welche davon man unbedingt gesehen haben muss oder welche Ausflugsziele die schönsten sind, liegt im Auge des Betrachters. Wir stellen Euch in diesem Artikel einmal die "Klassiker" für einen Besuch am Bodensee vor. Lasst Euch inspirieren!

 

 

Meersburg

Für unsere erste Inspiration braucht ihr nur vor die Tür zu treten. Unser kleines Städtchen Meersburg ist an sich schon eine Sehenswürdigkeit. Die historische Altstadt mit ihrer Burg und dem großen Barockschloss in Kombination mit der Lage am Hang zwischen den Weinbergen und dem traumhaften Blick auf den Bodensee und das Alpenpanorama macht sie zu etwas ganz besonderem. Die Meersburger Museen laden dazu ein, mehr über die Geschichte und wichtige Persönlichkeiten der Stadt oder auch andere Themen wie beispielsweise den Weinanbau (im vineum bodensee) zu erfahren.

 

Insel Mainau

Quasi zum Pflichtprogramm bei einem Urlaub am Bodensee gehört ein Besuch der Blumeninsel Mainau. Die gräfliche Familie Bernadotte lädt schon seit Jahrzehnten Besucher auf "ihre" Insel ein und setzt mit ihrem botanischen Garten die Natur perfekt in Szene. Neben den vielen Themengärten und botanischen Anlagen zählt das zweitgrößte Schmetterlingshaus Deutschlands zu den Höhepunkten auf der Mainau.

Direkt gegenüber von unserem Hoteleingang bietet sich die Fahrt mit dem Ausflugsschiff "Fritzle" an, das mehrmals täglich zwischen Meersburg und der Insel Mainau pendelt.

 

Lindau

Eine weitere Insel im See, die man unbedingt besuchen sollte, ist die Insel Lindau. Die zweitgrößte Insel im "Schwäbischen Meer", wie der Bodensee auch genannt wird, besticht durch ihre Altstadt mit malerisch verwinkelten Gassen und mittelalterlichen Gebäuden. Lindaus wohl berühmteste Ansicht ist ihre Hafeneinfahrt mit dem bayerischen Löwen und Deutschlands südlichstem Leuchtturm. Doch nicht nur die Insel von Lindau ist sehenswert, auch das Lindauer Festland lohnt sich zu entdecken.

 

Kloster und Schloss Salem

Das Schloss Salem ist bekannt für die Schlossschule und sein Internat. Doch das ehemalige Zisterzienser-Kloster und spätere Schloss der Markgrafen von Baden zählt zu den schönsten Kulturdenkmälern am Bodensee. Neben dem Ensemble von mittelalterlichem Münster, barocken Klostergebäuden und dem Garten laden örtliche Kunsthandwerker, der Weinverkauf, das Feuerwehrmuseum und der Abenteuerspielplatz für die Kinder zum Verweilen ein.

 

Affenberg Salem

Nur ein paar Kilometer von Schloss Salem entfernt befindet sich der Affenberg Salem. Dort leben in einem 20 Hektar großen Waldgebiet rund 200 Berberaffen wie in freier Wildbahn. Die vom Aussterben bedrohten Affen zu treffen und sie in ihrem natürlichen Verhalten zu beobachten ist immer ein Erlebnis, insbesondere zu den festgelegten Fütterungszeiten. Die große Storchenkolonie, das Wasservogel-Paradies am Storchenweiher mit den Riesen-Karpfen und die Damwildherde sowie der neue Abenteuer-Spielplatz runden das Erlebnis ab.

 

Pfahlbauten Unteruhldingen

Ein Besuch der Pfahlbauten in Unteruhldingen darf bei einem Urlaub am Bodensee auf keinen Fall fehlen. Das älteste Freiluftmuseum Deutschlands feiert in diesem Jahr bereits sein 100jähriges Bestehen. Ein Besuch im Pfahlbaudorf mit angeschlossenem Museum nimmt Euch mit auf eine Zeitreise durch 10.000 Jahre Menschheitsgeschichte bis in die Stein- und Bronzezeit. Das Pfahlbaumuseum informiert auf unterhaltsame Art über Pfahlbauten, die seit 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen.

 

Konstanz

Konstanz, hat einiges für Kultur- und Geschichtsinteressierte zu bieten. Die Niederburg, der älteste Stadtteil von Konstanz, mit seinen verwinkelten Straßen und Gassen, das imposante Münster und zahlreiche Museen sowie die schönen Hafenanlagen mit Konzil und Stadtgarten sind nur ein paar der Sehenswürdigkeiten in der größten Stadt am See. Ob kleine Boutiquen oder moderne Einkaufszentren - auch zum bummeln und shoppen ist Konstanz bestens geeignet.

 

Pfänder

Am östlichen Ende des Bodensees bei unseren österreichischen Nachbarn ragt der Pfänder bei Bregenz über den Bodensee. Mit der Pfänderbahn, die nur etwa 7 Gehminuten vom Hafen entfernt ist, kann man auf den 1064m hohen Berg fahren und die traumhafte Aussicht über den See und die zahlreichen Alpengipfel Deutschlands, Österreichs und der Schweiz genießen. Neben den Einkehrmöglichkeiten an der Bergstation laden verschiedene Panorama-Terrassen und Wellnessbänke, ein Spielplatz und ein angrenzender Alpenwildpark zum Verweilen ein. Wer es etwas sportlicher mag, streicht eine Fahrt und legt die Strecke zwischen Berg- und Talstation in etwa 1 1/2 Stunden zu Fuß zurück. Auch die Stadt Bregenz lohnt einen Besuch - allein die Seebühne der Bregenzer Festspiele ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes.

 

Säntis

Noch höher hinauf geht es auf den etwas über 2.500 m hohen Säntis in der Schweiz, der mit seiner markanten Antenne der Bergstation bei klarem Wetter das Alpenpanorama mit prägt. Von dort oben hat man einen traumhaften Ausblick auf 6 Länder, die Voralpen und den Bodensee. Auf dem Gipfel erwarten Euch großzügige Sonnenterrassen und Gipfelwege, ein Terrassen-Restaurant sowie die Erlebniswelt zu den Themen Wetterberg, Eiswelt, Geschichte und Geologie.

 

Schiff fahren

Auch wenn es kein eigentliches AusflugsZIEL ist, wollen wir unsere Klassiker-Reihe mit "Schiff fahren" schließen. Meersburg eignet sich mit seiner guten Anbindung bestens als Start- und Zielpunkt für eine Fahrt mit der weißen Flotte der Bodensee-Schifffahrt, die wohl schönste Art am Bodensee von Ort zu Ort zu kommen.

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare