Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Suchen & Buchen

Die Bregenzer Festspiele - ungewöhnlich, spektakulär und weltberühmt

 

In wenigen Tagen beginnt die neue Saison des Spiels auf dem See der Bregenzer Festspiele. Vom 20. Juli bis 21. August 2022 wird die weltweit größte Seebühne Schauplatz von Puccinis Madame Butterfly. Die Schönheit der natürlichen Kulisse des Bodensees verbunden mit den überdimensionalen Bühnenbildern auf dem See und der einzigartigen Akustik, machen das Festival weltberühmt. Auch wenn die imposante Seebühne das Aushängeschild der Bregenzer Festspiele ist, umfasst das Programm jedoch noch weitere Veranstaltungsorte in Bregenz und bietet von Theater über Ballett bis hin zur Oper Kunst für jeden Geschmack. Spezielle Veranstaltungen sprechen direkt Kinder & Jugendliche an und eröffnen ihnen so einen frühen Zugang zur Welt der Musik.

In unserem Blog-Artikel stellen wir Euch das Werden der Bregenzer Festspiele zu einem der berühmtesten Festspiele der Welt und machen Euch Lust auf mehr!

1946 fand ein Jahr nach Ende des Zweiten Weltkrieges die erste Bregenzer Festwoche statt. Damals noch auf zwei Kieskähnen - einer für die Bühnenaufbauten, der andere für das Orchester - wurde Mozarts Jugendwerk "Bastien und Bastienne" aufgeführt. Ursprünglich als Notlösung gedacht, da Bregenz damals noch nicht einmal über ein Theater verfügte, erwies sich die Idee den Bodensee selbst als Bühne zu wählen, als durchschlagender Erfolg.

1950 erhielten die Bregenzer Festspiele in Form einer auf Holzpiloten stehenden Bühneninsel ihr erstes Zuhause. Bereits damals setzten Bühnenbildner Walter von Hoesslin und Regisseur Adolf Rott die ersten Schritte in Richtung eines eigenen Bregenzer Aufführungsstils, indem sie den See nicht nur als Kulisse betrachteten, sondern ihn als zentralen Bestandteil der Aufführungen sahen.

 

Der Erfolg beim Publikum und bei der Kritik äußerte sich schnell durch eine längere Dauer der Festspiele sowie durch eine erweitertes Programmangebot. Über die Jahre kamen neben der Seebühne weitere Veranstaltungsorte mit unterschiedlichen Programmpunkten und -reihen, wie beispielsweise die Jugendreihe crossculture hinzu, die auch andere Zielgruppen ansprachen. Die Zusammenarbeit mit renommierten Orchestern wie den Wiener Symphonikern und anderen Theaterensembles bereichern bis heute das Angebot der Festspiele.

 

 

Die spezielle Bregenzer Dramaturgie, die die Visualierung der Opernthemen betont, baut die Hemmschwellen des Publikums ab und bietet so einen leichten Zugang ohne Abstriche beim künstlerischen Anspruch zu machen. Diese besondere Art der Darstellung, die Unverwechselbarkeit des Ortes und die besondere Atmosphäre des Theaters unter freiem Himmel, stellen den besonderen Reiz der Bregenzer Festspiele dar.

Als Gegengewicht zu den opulenten Spielen auf dem See wurden in dem neuen Festspiel- und Kongresshaus ab 1980 vergessene oder selten gespielte Opern künstlerisch anspruchsvoll und modern inszeniert zurück auf die Spielpläne gebracht und ebneten den Festspielen so den Weg zu einem Ruf als innovatives Festival.

 

 

Weitere Bekanntheit erlangten die Bregenzer Festspiele 2008 mit ihrer Umsetzung von Puccinis "Tosca", als sie Anfang Mai 2008 für 10 Tage Schauplatz des Bond-Streifens "Ein Quantum Trost". Im Juni gleichen Jahres wurde die Seetribüne während der Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz zum ZDF-EM-Studio und konnte sich so Millionen Zuschauern auf ihren Fernseh-Bildschirmen präsentieren.

 

 

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare

Alles Wichtige in Kürze:

Tickets & Info:

Tickets und weitere Infos: www.bregenzerfestspiele.com oder telefonisch unter +43 5574 4076

Wer sich für einen Blick hinter die Kulissen interessiert, ist mit den diversen angebotenen Führungen gut beraten.

Saison 2022: 25. Juni bis 21. August 2022

Der Kartenvorverkauf für Madame Butterfly 2023 startet am 3. Oktober 2022.
 

Mit dem Schiff zur Aufführung:

Die Bodensee Schifffahrt bietet verschiedene Fahrten zu den Bregenzer Festspielen an. So kann man beispielsweise u.a. ab Meersburg inklusive 3-Gang-Menü, Getränken und einem Mitternachtssnack auf der Rückfahrt ganz entspannt mit dem Schiff Graf Zeppelin direkt zu Seebühne fahren und das Spiel auf dem See genießen.

Weitere Infos auf

www.bsb.de oder telefonisch unter +49 7532 36400.